Loading color scheme

Corona - die Covid 19 App

Auf meinem Android Smartphone wurde die Covid 19 App ungefragt und automatisch installiert. Darf das eigentlich sein? Ich will das nicht....

Gleich vorab: Das stimmt nicht.
Google und Apple, die Entwickler von iOS und Android, haben sich zusammengesprochen, um gemeinsam an einer "Corona-Tracing Funktion" (Übertragungssystem) für ihre Betriebssysteme (iOS und Android) zu arbeiten. Diese neuen Funktionen stehen nun mit Ende Mai 2020 zur Verfügung. Ab sofort können Länder und Behörden ihre Apps bei Google und Apple einreichen und veröffentlichen.
Beim diesem Übertragungssystem (ähnlich dem Bluetooth bzw. NFC) tauschen Smartphones auf kurze Distanz untereinander Datenschlüssel aus und speichern diese. Dabei muss ein Abstand von 2 Meter unterschritten werden und die Dauer des Treffens 15 Minuten überschritten werden.

Folie1

Meldet sich ein User als infiziert, werden seine Schlüssel auf einen Server übertragen und die Smartphones der anderen Benutzer können diese abgleichen. Findet sich dabei eine Übereinstimmung, wird ein anonymer Hinweis an die betroffene Person geschickt.

Folie2

Damit dies funktionieren kann, müssen Android-Smartphones und iPhones miteinander kommunizieren können. Es handelt sich dabei um Entwicklerschnittstellen, sogenannte APIs. Diese ermöglichen Apps, bestimmte System-Funktionen zu nutzen. Das Tracing bzw. das Weiterleiten der Informationen selbst wird erst durch die Installation einer entsprechenden  Corona - App möglich. Jedes Land muss also seine eigene App entwickeln und seine Bürger zur Installation dieser überzeugen. In Österreich gibt es die "Stopp Corona"- App des Österreichischen Roten Kreuzes23 Länder (Stand Mai 2020) haben Zugang zur Schnittstelle beantragt.

Auf dem iPhone muss das Update auf iOS 13.5 installiert sein, um diese Tracing-Funktion zu erhalten. Ältere iPhones, auf denen kein iOS 13 mehr läuft, bekommen das Update jedoch nicht. In den Einstellungen unter Datenschutz - Health ist das COVID-19 Kontaktprotokoll zu finden.

Android-Nutzer müssen kein Update installieren. Google verteilt es automatisch über die Google Play Services (ab Android 6, darunter funktioniert es nicht). Vom User muss also nichts installiert werden, die Funktion taucht automatisch und ungefragt in den Einstellungen deines Smartphones (Einstellungen - Google - COVID-19-Benachrichtigungen) auf.

Standardmäßig ist die Funktion bei beiden Betriebssystemen ausgeschaltet. Sobald eine entsprechende Corona App installiert ist, wirst du gefragt, ob du die Funktion aktivieren möchtest. In diesen Einstellungen ist es zusätzlich auch möglich, Kontaktüberprüfungen einzusehen und das eigene Kontaktprotokoll zu löschen.

Fazit: Ohne installierte App und deiner Zustimmung wurde nur die technische Grundlage geschaffen, Daten auf kurze Distanz zwischen Smartphones auszutauschen.

Auf Fragen wie die App dann welche Daten überträgt, wie der Datenschutz genau eingehalten wird, warum man keine GPS-Daten benötigt, wer informiert und wer informiert wird.....findest du in diesem Artikel noch detailierter erklärt.

 

 

webseite ios android

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.