Loading color scheme

Antworten geben - Fragen stellen - eSquirrel neu gedacht

Wir haben es an einem Schulvormittag genau mitgezählt. Kinder gaben 129 mal eine Antwort und stellten nur 12 Fragen......

129 zu 12 daher das Resultat. Mit anderen Worten gut 10 mal mehr Antworten als Fragen. Bei dieser Zählung wurden aber nur mündliche Fragen und Antworten erfasst. Die vielen zusätzlichen,  schriftlichen Antworten in Arbeitsheften und in digitalen Medien wurden hierbei nicht gezählt.

Fazit des Schulalltags: Wenige Fragen und ganz viele Antworten seitens der Schüler.

Im Internet findet man einige Sprichwörter bzw. Zitate zu diesem Thema:

Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen. (Quelle unbekannt)

Ob ein Mensch klug ist, erkennt man viel besser an seinen Fragen als an seinen Antworten. (François-Gaston duc de Lévis)

Ist es oft nicht viel wichtiger die passenden Fragen zur richtigen Zeit zu stellen, als die jeweils nur die möglichen Antworten zu wissen. (Quelle unbekannt)

Auch Witze sind darüber zu finden:

Im Klassenzimmer während der Pause: Hans: "Warum fragt der Lehrer eigentlich uns Kinder so viel, er kennt doch alle Antworten." Lisa lächelt und antwortet: "Vielleicht kennt er manche Antworten selbst nicht!"

Schule vor 40 Jahren:

Wenn ich mich an meine Schulzeit als Schüler zurück erinnere, gab es damals auch ganz viele Fragen seitens der Lehrer an uns Schüler. Viele Lerninhalte aus den unterschiedlichen Gegenständen habe ich seither wieder vergessen. Jedoch Inhalte die ich hinterfragt bzw. in die ich mich vertieft habe, sind mir besser in Erinnerung. Diese Themen habe ich mir bis heute gut gemerkt. Diese Themen haben mich größtenteils interessiert bzw. ich habe nachgefragt - nachgehakt. Nachgefragt manchmal den Lehrer, aber häufig mich selbst, um Fragen für meine Mitschüler zu erstellen. Es hat mir Spaß gemacht, Fragen-Quizfragen am Ende eines Referates bzw. einen Fragekatalog zu einem Sachgebiet zu stellen. So habe ich mir Inhalte besser, schneller und vor allem spielend gemerkt.

Schule heute - eSquirrel neu gedacht:

eSquirrel kann beides. Einerseits kannst du über deine App (Android + iOS) Kurse mit Fragen durchspielen und dich schlau machen. Durch wiederholtes Antworten in unterschiedlichen Zeitabständen kannst du Lerninhalte dir besser einprägen und dein Allgemeinwissen steigern. Aber es sind wieder nur Antworten, die du auf gestellte Fragen gibst.

Jedoch wenn du dich mit deinen Zugangsdaten auf www.esquirrel.at einloggst, kannst du  selbst kostenlos und werbungsfrei Fragen in unterschiedlichen Frageformaten erstellen. Diese Fragen können im Anschluss bequem per QR-Code an deine Mitschüler verteilt werden. Deine gestellten Fragen werden dann von deinen Klassenkollegen beantwortet. Du hat die Kontrolle, du siehst die Auswertung, du darfst einmal Lehrer sein und Fragen stellen.

Fazit: Es nicht ganz leicht passende, genaue und eindeutige Fragen zu schreiben. Es macht aber großen Spaß und man lernt dabei eine Menge dazu.

In dem folgenden Video siehst du die einzelnen Schritte. Schau es dir in Ruhe an und erstelle deinen ersten eigenen Kurs.

Weitere informative Videos findest du im Youtubekanal von eSquirrel. Auch die Aufzeichnung dieses eLectures kann sehr hilfreich für dich sein.



 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.